VATICAN-magazin

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Auch manche undurchsichtige Gestalt

Im Juni dieses Jahres gab Annette Schavan ihren Abschied als Botschafterin der Bundesrepublik beim Heiligen Stuhl. Zu ihrem Nachfolger wurde der Diplomat Michael Koch ernannt. Ein Blick auf die Geschichte deutscher Gesandter beim Papst

von Ulrich Nersinger

Beim Heiligen Stuhl fanden sich zu fast allen Zeiten Vertreter der verschiedensten Herrscher und Völker ein. Sie sollten die Interessen ihrer Länder wahren und fördern. Sie kamen nicht nur aus den katholischen Ländern; auch protestantische Fürsten und nichtchristliche Potentaten waren am Päpstlichen Hof vertreten. Gesandtschaften mit einer gewissen Beständigkeit gab es seit dem Ende des fünfzehnten Jahrhunderts; wenige Jahrzehnte später begannen sich dauernde Vertretungen zu bilden.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen