VATICAN-magazin

Geistliche Paare

Das Brautpaar und der Helferengel

Wie der Gottesbote Raphael Tobias und Sara lehrte, die menschliche Sexualität zu heiligen

von Barbara Wenz

Tobis empfängt Sara vor dem Haus seiner Eltern. Gemälde von Peter Rittig (1789–1840).
Foto: Xpress

Das Alte Testament ist bekanntermaßen keine rein erbauliche Lektüre, doch enthält es Motive, die in die Weltliteratur Eingang gefunden haben. Die Erschaffung der Welt, der Brudermord des Kain, der Untergang von Sodom und Gomorrha, der Turmbau zu Babel, Noah und seine Arche sind Erzählungen, die unsere Kultur und Denkweise beeinflusst haben. Die Zehn Gebote sind Grundlagen menschlichen Zusammenlebens und regeln das Verhältnis zum Schöpfer. Die Psalmenliedsammlung spricht vom Glück des Lebens mit Gott, aber auch von Verzweiflung, Flucht, Exil, Krankheit und Not als existentielle menschliche Erfahrung, die vertrauensvoll vor den Höchsten gebracht wird. Das Hohelied Salomos schließlich, auch Lied der Lieder genannt, gilt als die schönste Liebesdichtung der Welt.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen