VATICAN-magazin

Disputa

Die Sache mit dem Einzelfall

Es scheint eine neue theologische Kategorie zu sein: Die Lösung im Einzelfall. Geboren aus der Barmherzigkeit und pastoralen Nöten, geeignet, Unmögliches in der Praxis möglich zu machen, ohne die Lehre als solche zu ändern. „Amoris laetitia“ hat es vorgemacht, in die Gunst der Einzelfall-Lösungen sollen auf dem Boden der deutschen Kirche auch homosexuelle Paare kommen. Jetzt haben die Bischöfe ein neues Fass aufgemacht: Die Kommunion für den konfessionsverschiedenen Ehepartner, wie es unser Autor beschreibt.

Die Quadratur des Kreises

Wie die kopernikanische Wende in der katholischen Theologie nun auch den Kommunionempfang nichtkatholischer Ehepartner ermöglichen soll

von Christoph Münch

In schwierigen Situationen braucht es mutige Entscheidungen, gepaart mit der festen Überzeugung, das Richtige zu tun. Zu allen Zeiten haben sich Männer und Frauen in Politik und Gesellschaft mit Machthabern und Andersdenkenden angelegt und sind nicht selten für ihre Überzeugungen ins Gefängnis oder gar in den Tod gegangen. Dies gilt vor allem für den Bereich von Religion und Glaube.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen