VATICAN-magazin

Kirche in Not

„Die theokratischen Regime müssen enden“

Louis Raphael I. Kardinal Sako im Gespräch mit „Kirche in Not“

von Volker Niggewöhner

Wiedereinzug der Christen in Karakosch/Ninive-Ebene.
Foto: KiN

Der Irak bestimmt nicht mehr die täglichen Schlagzeilen. Dennoch bleibt die Lage angespannt – nicht nur wegen des schwelenden Kurdenkonflikts. Der so genannte „Islamische Staat“ ist militärisch geschlagen, doch die Gefahr ist nicht gebannt. So schwanken viele Iraker zwischen Gehen und Bleiben, auch die christliche Minderheit.

Die Päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ trägt zusammen mit den lokalen Kirchen dazu bei, dass die Christen in ihr jahrhundertealtes Siedlungsgebiet zurückkehren können: In den Ortschaften der Ninive-Ebene sind mittlerweile rund die Hälfte der zerstörten Gebäude wiederaufgebaut und die Hälfte der früheren Bewohner zurückgekehrt.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen