Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Heiligenkreuz

Große Namen neu verlegt

Wertvolle Literatur, aber auch Theologie und Philosophie: Die „Kleine Bibliothek des Abendlandes“ will Texte voller Sinnfülle in die Zukunft weitertragen

von Gudrun Trausmuth

Die Präsentation der ersten Ausgaben der „Kleinen Bibliothek des Abendlandes“. In der Mitte Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth.
Foto: Heiligenkreuz

Jetzt, wo das Abendland abgeschafft werden soll, geben Gudrun Trausmuth und ich eine ,Kleine Bibliothek des Abendlandes’ heraus!“ Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz sagt es zu Beginn eines ihrer vielen Vorträge, lachend und doch mit Ernst, und verweist auf den Büchertisch im Hintergrund des Saals: „Eigentlich gebe ich damit meine Lieblingsbücher heraus, einstmals große Namen, jetzt vielfach vergessen. Schau‘n Sie sich das an!“


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen