VATICAN-magazin

Titel-Thema

Quis ut Deus?

Die Kirche Gottes und seine Hirten vor dem Letzten Gericht

von Raphaela Schmid

So fromm wie im Rosenkranzmonat ging es schon lange nicht mehr her. Der Papst rief beim Angelus zum Gebet gegen die „Attacken des großen Anklägers“ auf, der die Kirche spalten wolle. Kardinal Ouellet veröffentlichte am gleichen Tag seinen Brief an Erzbischof Viganò, in dem er ihn fragte, wie er überhaupt noch Rosenkranz beten könne, um ihn anschließend streng zur Umkehr zu mahnen: „Bereue Deine Revolte!“

Die „Revolte“ des Erzbischofs bestand darin, dass er erklärt hatte, er werde nicht länger an einem „ Schweigekomplott“ Teil haben, durch das Missbrauchstäter wie Kardinal McCarrick geschützt und ein Netzwerk von Wölfen in Hirtenkleidung aufgebaut worden sei. Weil der Papst wissentlich und direkt involviert sei, solle er ein gutes Beispiel geben und gemeinsam mit ihnen zurücktreten. Viganò lieferte Namen und Fakten, von Kardinal Ouellet forderte er, die Akten im Fall McCarrick offenzulegen.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen