Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Disputa

Eine nie dagewesene Krise

Zur lautlosen Implosion der Kirchen in Westeuropa

Kirche und Gottesglauben befinden sich in einer nie dagewesenen Krise. Die Profanisierung der Liturgie und der Abbruch der Glaubensweitergabe nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil haben ebenso dazu beigetragen wie die Untaten von Priestern an Kindern und Jugendlichen. Im Folgenden die Analyse eines beispiellosen Verfalls, den die deutschen Bischöfe mit einem „Synodalen Weg“ aufhalten wollen.

Die grafische Gestaltung dieser Seiten setzt sich zusammen aus Details der Gemälde „Der Letzte Tag von Pompeji“ von Karl Pawlowitsch Brjullow (1799–1852), „Das Floß der Medusa“ von Théodore Géricault (1791–1824), „Lava am Vesuv“ von Gavin Hamilton (1723–1798) und „Sturz der gefallenen Engel“ von Pieter Bruegel der Ältere, um 1562.
Foto: Xpress

Stürzen wir nicht fortwährend?

Gedanken auf dem Weg in die Katastrophe

von Ludwig Ring-Eifel

Das inoffizielle Vorwort zur Präambel des Grundgesetzes lautet: Die freiheitliche Gesellschaft lebt von Werten und Voraussetzungen, die sie selbst nicht schaffen und garantieren kann (frei nach Wolfgang Böckenförde). Dieser paradoxe Satz wird angesichts der anhaltenden, tiefgreifenden Kirchenkrise zum Menetekel: Wenn die uralte vor- und überstaatliche Institution, die Europas Kulturen jahrhundertelang formte und führte, ins Taumeln gerät, sind die Folgen grundstürzend. Staaten, Parteien und Demokratien sind aus ihrem Schoß hervorgegangen. Sie haben sich im Rückgriff auf die Kirche ebenso wie in Abgrenzung und Emanzipation von ihr geformt und definiert. Und nun verlieren sie ihren archimedischen Punkt. Der Nordstern des Systems, an dem sich alle – gegebenenfalls auch durch Abwendung von ihm – orientierten, verblasst, am Ende wird er unsichtbar.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen