VATICAN-magazin

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Was wichtig war im Vatikan

Das Zweite Vatikanum als doktrinäres Problem

Eine Einigung Roms mit der Piusbruderschaft rückt in weite Ferne

Donnerstag, 22. November

Nach dem heutigen Gespräch des neu gewählten Generaloberen Davide Pagliarani von der Priesterbruderschaft Pius X. in Rom mit Glaubenspräfekt Kardinal Luis Ladaria und dem Sekretär der Kommission „Ecclesia Dei“, Erzbischof Guido Pozzo, ist klar, dass sich die Hoffnungen auf eine baldige Aussöhnung wieder in Luft aufgelöst haben. In dem entsprechenden Kommuniqué aus dem Generalhaus in Menzingen heißt es lapidar, im Laufe des Gesprächs mit Ladaria und Pozzo habe man festgehalten, „dass das grundlegende Problem tatsächlich lehrmäßiger Natur ist, und dass weder die Bruderschaft noch Rom daran vorbeikommen. Eben wegen dieser nicht zu überbrückenden Divergenz in der Lehre war seit sieben Jahren jeder Versuch, einen für beide Parteien akzeptablen Entwurf einer lehrmäßigen Erklärung auszuarbeiten, ohne Erfolg geblieben. Daher bleibt die doktrinäre Frage absolut erstrangig.“


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen