VATICAN-magazin

Strahlendes Finale

Hin zum Licht

Das Sonnenwunder von Fatima am 13. Oktober 1917

VATICAN 10-2017

VATICAN 10/2017

Aus dem Inhalt


Titel-Thema

Weg von der Finsternis – hin zum Licht!

In Fatima hat Maria mit dem großen Sonnenwunder im Oktober 1917 ein strahlendes Finale ihrer Erscheinungen dargeboten, das die Kraft hat, das Dunkel in der Welt bis in die heutigen Tage hinein zu erhellen

Von Bernhard Müller

Editorial

Worauf wir hoffen

Von Guido Horst

Offener Brief

An Frau Dr. Merkel

Von Monika Metternich

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Päpstliche Wasserspiele

Der trockene Sommer 2017 führte in der Vatikanstadt zu einer „Umweltkundgebung“, die einmalig in der Geschichte des Kirchenstaates ist – aber auch einlädt, einen Blick auf die beeindruckende Brunnenlandschaft der Päpste zu werfen


Aufgeschnappt – hinter dem Sant'Anna-Tor


Was wichtig war im Vatikan

Franziskus wandelt das Familien-Institut um

Kurienpräfekt antwortet auf „dubia“-Kardinäle


Bergoglios Provokationen

Die Regierungen müssen die Frage der Flüchtlinge mit Besonnenheit lösen


Roma amoR

Zitat des Monats


Wenn es doch ähnlich ambitionierte Strategien dafür gäbe, im Jahr 2030 mehr Menschen für Jesus gewonnen zu haben, wäre viel gewonnen.

Johannes Hartl vom Augsburger Gebetshaus zu den Plänen der Erzdiözese Freiburg, bis 2030 ein klimaneutrales Bistum zu sein.

Baddes Bilder

Oktober 2017: Fatima 13. Mai 2000, 12 Uhr mittags. – Das bleibende Sonnenwunder der Welt ist das Kreuz, in dem uns das wahre Licht vom Himmel aufgeschienen ist. „Crux stat, dum volvitur orbis“, wie die Kartäuser sagen: „Das Kreuz steht fest, während der Erdkreis sich dreht.“

Schönheit und Drama der Weltkirche

Die Zeitschrift
aus der Ewigen Stadt

Christentum ist keine Idee, der Glaube kein Produkt menschlicher Phantasie. Christentum ist Leben und der Weg der Kirche. Eine Geschichte, die vor zweitausend Jahren ihren Anfang nahm. Alles in Rom erzählt davon: Kunstwerke, Bauten, Kirchen und natürlich Menschen.

Probelesen Abonnieren